Die Kalte Jahreszeit

03.11.2016

Es merkt schon Jeder wie die Temperaturen fallen und es schon früher Dunkel wird.

Damit Sie ohne Stress durch den Winter kommen, vereinbaren jetzt bei uns einen Termin für den Wechsel auf Winterreifen.

RDKS!?

08.03.2015

RDKS (ReifenDruckKontrollSystem)

RDKS Gesetzliches

Welche gesetzlichen Vorgaben müssen RDKS erfüllen?


Grundsätzlich gilt ab 1. November 2014: RDKS müssen laut EU-Verordnung ab Werk vom Fahrzeughersteller eingebaut sein. Die EU-Verordnung schreibt allerdings nicht vor, welches Reifendruckkontrollsystem verbaut sein muss. Zulässig sind damit sowohl direkte als auch indirekte Systeme. Voraussetzung ist jedoch, dass sie die Vorgaben und Bedingungen der ECE-R 64 erfüllen. Nach ECE-R64 ist nur die Funktionalität vorgeschrieben, jedoch nicht, ob diese durch einen Original-Sensor oder durch einen Nachrüst-Sensor gewährleistet wird.

Wichtig: Nicht funktionsfähige RDKS gelten bei der jährlichen Hauptuntersuchung als geringer Mangel, der vom Fahrzeughalter unverzüglich zu beheben ist.

RDKS Basics   -   Was ist ein RDKS?

Reifendruckkontrollsysteme (RDKS) bzw. Tire pressure monitoring systems (TPMS) sind in Kraftfahrzeugen eingebaute Systeme zur stetigen Überwachung des Reifendrucks. Dabei wird unterschieden zwischen direkten (messen den Reifendruck mit Sensor im Rad) und indirekten (messen über die ABS-Sensoren des Fahrzeuges) Systemen. 

Tritt ein Druckverlust an einem oder mehreren Reifen auf, wird der Fahrer darüber direkt am Display im Fahrzeuginneren informiert.

RDKS erfüllen drei Funktionen: 

  • Sie erhöhen die Fahrsicherheit 
  • Sie vermeiden erhöhten Spritverbrauch durch falschen Reifendruck 
  • Sie verhindern erhöhten Reifenverschleiß, der durch zu geringen Reifendruck verursacht wird

Wir rüsten auch Ihr KFZ nachträglich mit dem passenden System aus.

Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich beraten.